Hoher Wärmekomfort bei niedrigen Temperaturen?!

Wir bieten Ihnen eine Aufrüstung zur Standheizung. Die Firma Webasto bietet hier für viele Fahrzeuge (Diesel) Zuheizer Aufrüst-Kits an. Mit diesen können die Heizgeräte zu einer vollwertigen Standheizung aufgerüstet werden. Der Vorteil für Sie? Sie sparen Geld im Vergleich zu Kunden, die diese Möglichkeit nicht haben.

Kann ich diesen Vorteil nutzen?!

Prüfen Sie mit der folgenden Liste, ob Ihr Fahrzeug über einen aktuellen aufrüstfähigen Zuheizer verfügt:

Download -> Webasto Übersicht für aufrüstfähige Zuheizer: tabelle_aufruestkit_DE_2009

Der Zuheizer

Moderne Dieselmotoren haben einen sehr hohen, ständig steigenden Wirkungsgrad. Damit steht immer weniger Wärme zum Heizen des Innenraums zur Verfügung. Aus diesem Grund integrieren viele Automobilhersteller serienmäßig Zuheizsysteme von Webasto in ihre Fahrzeuge.

Die Zusatzheizung für Dieselfahrzeuge. Dieselmotoren arbeiten sehr kraftstoffsparend und haben einen hohen Wirkungsgrad. Die Konsequenz: An kalten Tagen steht zu wenig nutzbare Abwärme des Motors zur Verfügung, um die Fahrzeugbeheizung zu gewährleisten. Aus diesem Grund setzen viele Automobilhersteller schon seit Jahren auf leistungsstarke kraftstoffbetriebene Zuheizsysteme von Webasto und verbauen diese serienmäßig in ihren Fahrzeugen. Technisch funktioniert ein Kraftstoff-Zuheizer wie eine Standheizung – allerdings arbeitet er nur bei laufendem Motor.

Unseren OE-Kunden bieten wir hohes Prozess- und Qualitätsniveau durch die optimale Systemintegration der Heizlösungen in die Fahrzeuge. Bei Bedarf erzeugen unsere Zuheizer schnell die nötige Wärme zur Scheibenenteisung und für angenehme Temperaturen im Innenraum. Der Kraftstoffverbrauch unserer Heizlösungen ist sehr gering und liegt weit unter jenem, der durch ein Warmlaufenlassen des Motors entstehen würde; was zudem bedeutend höhere Schadstoffemissionen erzeugen würde.

aus WIKIPEDIA:

Ein Zuheizer ist ein Gerät für Dieselautos, welches das Wärmedefizit bei verbrauchsoptimierten Dieselfahrzeugen ausgleicht.

Dieselmotoren besitzen einen hohen Wirkungsgrad, dadurch fällt beim Betrieb an kalten Tagen so wenig nutzbare Wärme an, dass eine ausreichende Fahrzeugbeheizung nur durch Zusatzkomponenten möglich ist – wie beispielsweise mit einem Kraftstoffzuheizer oder einem elektrischen Zuheizer.

Zuheizer werden mittlerweile von den meisten Auto-Herstellern serienmäßig in Fahrzeuge mit Dieselmotor eingebaut.

Es gibt zwei grundlegend verschiedene Arten von Zuheizern: kraftstoffbetriebene und elektrisch betriebene. Technisch funktioniert ein Kraftstoffzuheizer wie eine Standheizung – allerdings arbeitet er nur bei laufendem Motor. Manche dieser Zuheizer können – abhängig vom Fahrzeugtyp – mit relativ geringem Aufwand (z. B. einem Aufrüstkit) zu einer vollwertigen Standheizung umgerüstet werden. Elektrisch betriebene Zuheizer hingegen arbeiten mit einem Heizelement, ähnlich einem Tauchsieder. Daneben gibt es noch elektrische Innenraumzuheizer auf Basis von PTC-Heizelementen. Diese befinden sich im Klimakasten luftseitig nach dem Wasserwärmetauscher. Zuschaltung und Heizleistung werden von einer elektronischen Schaltung kontrolliert und der Abgabeleistung der Lichtmaschine angepasst. Eine Umrüstung zu einer Standheizung ist hier nicht möglich.

Der weltweit führende Hersteller von Kraftstoffzuheizern ist die Webasto AG.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Zuheizer (abgerufen am 01.10.2010)